Betreuungsdienst

Betreutes Wohnen

Die Mieterinnen und Mieter schliessen den sogenannten Grundbetreuungsvertrag ab. Darin enthalten sind:

  • 24 Stunden Notfall-Pikettdienst erbracht durch die Spitex Nidwalden
  • Hilfeleistungen bei gesundheitlichen Problemen
    Zum Beispiel: Herzprobleme, Stürze, Erbrechen, Durchfall, Unwohlsein, plötzlicher Schwindel, Verletzungen, Unfall, Grippe mit Fieber etc.

Vorgehen:

  • Nach dem Notruf kommt die Pflegefachfrau der Spitex vorbei, macht die Erstversorgung, entscheidet wie es weiter geht.
  • Beratung und eventuell Organisation der benötigter Institution oder sonstiges (Angehörige, Arzt, Spital).
  • Notrufnummer für den 24-Stunden Pikettdienst, auch in der Nacht!
  • Alle Bewohner/ innen haben die Notfallnummer von der Spitex in der Wohnung griffbereit oder haben einen Notruf von der Swisscome oder SRK.

Riedsunnä-Dienstleistungen

Betreuung Riedsunnä übernimmt folgende Tätigkeiten, die im Grundbetreuungsvertrag enthalten sind:

  • Verschiedenste Organisatorische Dienstleistungen
  • Kurzbesuche / Kontrollbesuche
  • Mittagessen vorbei bringen (Di-DO-Fr)
  • Organisation Mahlzeitendienst
  • Einmaliger Einkauf, danach wird in Absprache die Hauswirtschaft der Spitex aufgeboten
  • Schriftliche Arbeiten erledigen
  • Beratung und Informationen
  • Gespräche

Es ist eine Zeit von 30 Minuten pro Woche inbegriffen. Überschreitet es die vorgegebene Zeit, dann wird die Zeit in Rechnung gestellt. (Stundenansatz der Spitex). Die Betreuungsperson ist jeweils von Montag bis Freitag 9.00-17.00 erreichbar. Benötigt es eine regelmässige Kontrolle des Bewohners, so wird die Zusammenarbeit mit den Angehörigen und Spitex geplant.

Hauswart:

  • Hilfeleistungen in der Wohnung oder im Keller (keine größeren Reparaturen)
  • Lampen wechseln, Bilder aufhängen, Fernseher einstellen
  • Hilfestellung bei technischen Pannen
  • Gibt es eine größere Reparatur, so wird der Hauswart nach 30 Minuten eine Rechnung stellen (CHF 25.- pro Stunde, wird mit der Redinvest abgerechnet)

Was kosten diese Leistungen?

Die Kosten für Spitex-Pflegeleistungen werden von der Krankenkasse oder der Unfallversicherung übernommen, ausgenommen Selbstbehalt und Patientenbeteiligung. Die Kosten für hauswirtschaftliche Leistungen werden teilweise durch Zusatzversicherungen oder durch die Ergänzungsleistungen rückvergütet.